Leben, &Lieben , Meine Welt
  Startseite
    Chronik einer gescheiterten Liebe
    Archiv :thoughts about the wrong way
    Momentaufnahmen + Gedankenfetzen + News
    Über meine Liebe
    Mein Leben
    Sinnloses Gedankengut
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   dasheep Anke Maus
   memoriesoftomorrow

http://myblog.de/thinking-about-me

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rotkehlchen

Rotkehlchen

Selbst über den Tod hinaus hast du nur an uns gedacht. Und wir werden für immer an dich denken. Jedes Mal, wenn wir ein Rotkehlchen sehen.

Du warst nicht der Mensch für einen fulminanten Auftritt, das war nie deine Art. Immer warst du irgendwie da, aber im Mittelpunkt stehen, dass wolltest du nie. Das Päckchen, das du getragen hast, wäre für viele schon lange zu schwer geworden, aber du hast nicht ein einziges Mal geklagt. Fast bis zum bitteren Ende hast du für dich allein gekämpft. Bis die Kraft nicht mehr reichte, dein Körper müde war. In ihm gefangen ein hellwacher Geist. Ein Geist mit so viel Wissenshunger, gefüllt mit Millionen von Erinnerungen. Ein Geist der nur die Freiheit kannte und nun eingesperrt war in einer nutzlosen Hülle. Es hat dich aufgerieben, dir hat dein Garten, dein Haus, dein Alltag gefehlt.  Deine Beine wollten dich nicht mehr tragen, doch dein Geist wollte über Wiesen rennen. So hast du jeden Tag mehr verloren von deinem Hunger nach Leben. Nach deinem Körper war es deine Seele, die schließlich müde wurde.

Wir wären so gerne für dich da gewesen, hätten wir gekonnt, wir hätten dir unsere Beine, unsere Augen gegeben. Doch wir konnten dir nur erzählen von der Welt da draußen, von all den kleinen Katastrophen und großen Wundern unserer Zeit. Aber das hat dir nicht mehr gereicht. Du hast nicht mehr gegessen, deinen Körper jeden Tag ein bisschen mehr geschwächt, Monate lang hast du einen Krieg gegen dich selbst geführt. Du hast deinen Sieg bekommen.

Selbst im Tod hast du dir deine Würde und deinen hellen Geist bewahrt. Man hat mir erzählt, dass du sie alle erkannt hast, sie alle, die da waren an deinem Bett. Die da waren auf deiner Beerdigung. Wie wir alle dort saßen in diesen harten Holzbänken und den zugigen Ecken, frierend und traurig. Traurig irgendwie. Und zufrieden, weil du deinen Frieden gefunden hast. Und dann warst du plötzlich so nah. Ein kleines Rotkehlchen. Geschickt von dir. Mitten in dieser kalten, feuchten Kirche. Ließ sich nieder auf dem Mikrofon mit einem lauten Rascheln in der eisigen Kälte. Alle Augen auf es gerichtet, drehte es eine Runde über deinen mit Blumen überladenen Sarg und landete schließlich mitten auf dem Kreuz. Du hast uns selbst an diesem Tag ein Lächeln und deine Wärme geschenkt. Selbst über den Tod hinaus hast du nur an uns gedacht. Und wir werden für immer an dich denken. Jedes Mal, wenn wir ein Rotkehlchen sehen.

.
12.11.14 18:10
 
Letzte Einträge: Wert, Muhammad und Juljan - zwei Prototypen, Sehnsucht


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung