Leben, &Lieben , Meine Welt
  Startseite
    Chronik einer gescheiterten Liebe
    Archiv :thoughts about the wrong way
    Momentaufnahmen + Gedankenfetzen + News
    Über meine Liebe
    Mein Leben
    Sinnloses Gedankengut
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   dasheep Anke Maus
   memoriesoftomorrow

http://myblog.de/thinking-about-me

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lust

Ich hab es getan. Wieder. Nach über einem halben Jahr hatte ich Sex. Unverbindlich, wie so viele Male zuvor.Ich bin mir nicht sicher, ob ich das wirklich gebraucht habe. Tiger und ich haben uns ein ruhiges Leben eingerichtet. Arbeiten, mit Freunden ausgehen und in den Urlaub fahren. Wir haben es behaglich, sind ungestört und frei. Von dem Gedanken zu heiraten, Kinder zu bekommen und mit der Familie in einem kleinen Haus mit Garten außerhalb der Stadt zu wohnen, habe ich mich schon vor langer Zeit verabschiedet.Ich denke, ich bin einfach kein Beziehungsmensch, ich brauche zu viel Freiraum.Und auch Sex hat mir nicht wirklich gefehlt und dann tauchst du wieder auf - meine Liasson, nach so langer Zeit. Unser Sex war immer gut. Es war unkompliziert mit dir und ich dachte, ich ergreife die Chance, kann ja nicht schaden. Das dachte ich jedenfalls.Sei unbesorgt, ich habe mich nicht nach all dieser Zeit plötzlich Hals über Kopf in dich verliebt. Du bist nicht der Grund, weshalb alles aus dem Ruder lief. Auch nicht unser Sex. Es waren die wenigen Minuten danach. Unsere ritualisierte Zigarette danach. Auf dem Balkon, ganz nah. Du hast mich festgehalten und geküsst und wir haben geplaudert. Wie immer. Nur dieses Mal anders. Du warst nicht der Grund. Du warst der Auslöser.Der Auslöser dafür, dass ich spürte, dass meine kleine perfekte Welt doch nur eine Fassade ist. Dass ich nicht alleine bleiben will. Dass mir zwischenmenschliche Nähe, Geborgenheit und Liebe fehlen. Es war so lang her, dass ich die Haut eines anderen auf meiner gespürt habe, dass jemand so nah war.Und mein Körper hat geschrien nach der Nähe, nach dem Gefühl deines Atems auf meiner Haut. Nicht vor Lust sondern vor Sehnsucht danach, dass da irgendwo doch jemand ist, den ich lieben, dem ich nah sein kann, den ich vielleicht sogar heiraten möchte.Du bist nicht der Grund, aber der Auslöser dafür, dass ich meine Einsamkeit wieder spüre.
14.7.17 21:22
 
Letzte Einträge: Wert, Muhammad und Juljan - zwei Prototypen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung